Die Sternwarte

Seit Ende 2011 haben wir eine (zugegeben, kleine) Sternwarte im Grödnertal/Dolomiten in Betrieb genommen. Am Anfang hieß es noch, viele kleine Kinderkrankheiten auszubügeln, um diese privat genutzte Sternwarte auch effektiv einsetzen zu können.

Kuppel 2011

Unsere Kuppel im Herbst 2011

Aussicht Astronomie Grödnertal

Die Aussicht von der Kuppel

Die Kuppel wurde von ScopeDome gebaut und vor Ort zusammengebaut. An und für sich war es eine gelungene Konstruktion, allerdings kamen immer mehr störende Kleinigkeiten ans Licht:

  • Sie war nicht perfekt rund, also war die Drehung etwas holprig. Für manuelle Nutzung belanglos, aber für die motorisierte Drehung ziemlich störend, da das Zahnband manchmal vom Zahnrad sprang und entsprechend nicht mehr gedreht wurde. Sehr störend bei Remotenutzung, da das Teleskop meinte, der Kuppelspalt sei am richtigen Ort (was er aber nicht war)
  • Beim Öffnen des Spaltes wird die Eingangstür verdeckt, man kommt also nicht ohne Weiteres in die Kuppel während diese in Betrieb ist…
  • Der Kuppelspalt ist motorisiert, und die elektrische Verbindung zwischen festen (also Boden) und beweglichem Teil (also Kuppel) wurde über ein dickes, 12-poliges Kabel hergestellt. Im Winter (bei bis zu -30°C) wurde es sehr starr, im Sommer weicher. Das dauernde hin- und herdrehen der Kuppel führte irgendwann zum Verkeilen, sodass das Kabel mit Gewalt rausgerissen wurde, und der Spalt nicht mehr automatisch schließen konnte.

Für die Remotenutzung, wie wir sie betreiben wollten, waren das dann irgendwann zu viele k.o.-Kriterien. Es sei noch dazu gesagt, dass die Firma (ScopeDome) einige dieser Probleme mittlerweile korrigiert bzw. Lösungen dafür parat hat. Dennoch hatten wir das Vertrauen verloren, sodass im Sommer 2012 die Kuppel verkauft und im Herbst eine Rolldachhütte errichtet wurde. gleichzeitig wurde die Möglichkeit für Besuche bzw. Führungen geschaffen, und die Betonsäule wurde durch eine Knicksäule ersetzt.

SQM Werte

Seit 2011 haben wir einen SQM-LE Sensor an unserer Sternwarte installiert, um den Grad der Lichtverschmutzung konstant messen zu können. Die Daten werden seitdem dem SQM Network geliefert, wo die Daten ca. jede Minute eingelesen werden. Hier noch die aktuellen Werte: loading Aktuelle SQM Werte

Seite anzeigen »

Das neue Teleskop

Im Herbst 2012 haben wir uns entschlossen, einen neuen Tubus für unsere Sternwarte anzuschaffen. Im Raum standen folgende Wünsche: möglichst große Öffnung, sollte aber noch auf unserer Montierung (ASA DDM85) passen. Weitfeld- und Planetenfotografie sollte ohne großen Aufwand möglich sein. „normales“ Beobachten mittels Okular sollte auch möglich sein (für Führungen) Balancierung sollte einfach und schnell …

Seite anzeigen »

Downloads

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar.

Seite anzeigen »

Teleskop mieten

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar.

Seite anzeigen »

Unsere Lage

Unsere Sternwarte befindet sich in Sankt Christina, ein kleines Dorf im Grödnertal, im Herzen der Südtiroler Dolomiten.  Das Teleskop steht auch den Gästen des Hotel Interski zur Verfügung. Zu unserem Glück ist die Luft hier oft ruhig und sehr klar, auch wenn die Lichtverschmutzung manchmal doch stört. Glücklicherweise ging diese in den letzten Jahren immer …

Seite anzeigen »

Image raw data

I decided to provide some of my aquired raw data for others to try and process it. You can use and publish results as you wish, but you have to reference us as the authors of the raw data – and you can of course notify us Astro Photos by Lukas Demetz is licensed under …

Seite anzeigen »

NGC 7635

(English) Bubble nebula

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar.

Mehr lesen

M106

M 106

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar.

Mehr lesen